21.10.2015, 00:00 Uhr
Für „The Revenant“, den neuen Film von Leonardo DiCaprio, musste er ziemlich heftige Dinge tun. Neun Monate lang waren er, seine Schauspiel-Kollegen und die Crew an den entlegensten und eisigsten Orten von Kanada und Argentinien. Im Interview mit „Yahoo“ hat der 40-Jährige nun verraten, was er dabei durchmachen musste. „Ich kann 30 oder 40 Sequenzen nennen, die die schwierigsten waren, die ich je gedreht habe. Ich musste in gefrorene Flüsse rein und wieder heraus, ich habe in Tier-Kadavern geschlafen, - und was ich alles gegessen habe“, erklärte DiCaprio. Was genau er gegessen hat? Rohe Bison-Leber! Und das nicht nur einmal. Seine Reaktion darauf hat es übrigens auch in den Film geschafft, und der Ekel in seinem Gesicht war nicht einmal gespielt. Gegen einen Bären hat er dann auch noch gekämpft. Der Film erscheint am 14. Januar 2016 in den deutschen Kinos.

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr zum Thema