23.12.2015, 00:00 Uhr
Will Smith und die fünf Leichen! – Für seine neue Rolle in „Erschütternde Wahrheit“ hat sich der Schauspieler ganz besonders gut vorbereitet. Er tat sich mit dem Neuropathologen Bennet Omalu zusammen, von dem der Film auch handelt, und beobachtete ihn bei fünf echten Autopsien. „Du stehst einen halben Meter entfernt und denkst an die ganzen Horror-Filme“, erklärte der 47-Jährige seine Begegnung mit einer Leiche gegenüber „USA Today“. „Also wenn der Typ jetzt aufsteht, bin ich hier ganz schnell raus“, ergänzte Smith. Das glauben wir ihm aufs Wort. Allerdings hatten die Toten auch einen positiven Einfluss auf den Darsteller. Er will nun noch besser auf sich und seinen Körper achten. „Wenn du siehst, wie eine Raucherlunge aussieht, steckst du nie wieder eine Zigarette in deinen Mund. Ich denke, jeder sollte mal eine Autopsie miterleben“, erklärte Will. Für seine Rolle als Bennet Omalu wurde er zudem für einen Golden Globe nominiert. Mehr erfahren wir dann am 18. Februar, wenn der Film in den deutschen Kinos startet.

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr zum Thema